Logo Rita Klowersa
Logo Rita Klowersa


Nie mehr rauchen

Die Anti-Raucher-Akupunktur unterstützt Ihre Absicht, das Rauchen aufzugeben. Durch die Nadeln wird das Rauchverlangen unterdrückt. Außerdem werden auch die „Entzugserscheinungen“ wie Reizbarkeit oder Aggressivität stark herabgesetzt.

Sie sollten vor der Behandlung nicht rauchen, auch wenn Sie Rauchverlangen haben. Sie können dann nämlich selbst nach der Nadelung der Suchtpunkte des Ohres feststellen, dass dadurch das Rauchverlangen gedämpft wurde und Sie auf das Rauchen verzichten können.
Man kann schon nach der ersten Behandlung das Rauchen einstellen, ganz sicher aber nach der zweiten Akupunktursitzung. Vermeiden Sie daher, bei sich oder in Griffnähe Zigaretten zu haben, damit Sie nicht ohne echtes Rauchverlangen aufgrund eines eingefahrenen Automatismus rauchen.
Wenn Sie vor der Behandlung durch Akupunktur Ihre Rauchgewohnheiten kritisch betrachten, werden Sie bald herausfinden, zu welchen Tageszeiten Sie besonders anfällig für die Zigarette sind. Gerade in diesen Momenten sollten Sie darauf achten, nicht „zufällig“ aus reiner Gewohnheit zu rauchen, obwohl Sie eigentlich kein Verlangen danach haben.
Wenn Sie den magnetischen Nadelstimulator verwenden, der Ihnen mitgegeben wird,werden Sie bemerken, dass Sie kein echtes Rauchverlangen mehr haben.

Nach dieser Behandlung sollte verschwunden sein:

– ein unwiderstehliches Rauchverlangen
– Reizbarkeit
– Unbehagen (Kopfdruck usw.)

Die Akupunktur erfolgt mit Dauernadeln, Nadeln mit kleinem Köpfchen, die mit einem kleinen Pflaster abgedeckt werden - kaum sichtbar. . Bei Beachtung aller Hinweise wird es keine Entzündung an den Einstichstellen geben und die Nadeln werden nicht vorzeitig herausfallen. Sie werden durch die beschriebene Stimulation der Dauernadeln mit dem mitgegebenen Magneten zu Hause selbst zu einem optimalen Therapieerfolg beitragen können. Die Nadeln verbleiben ca. 8 bis 10 Tage im Ohr und können in einer zweiten Sitzung - nach einer nadelfreien Pause von 2 Tagen erneut gestochen werden.

Wenn Sie auch nun demnächst von der Rauchsucht  befreit sein werden, so könnten Sie doch später der Versuchung erliegen, eine Zigarette zu rauchen aus Anlass eines Familienfestes, bei schlechten Nachrichten oder ganz einfach bei einer Aufregung. Tun Sie das nicht, weil Sie sonst unvermeidlich wieder anfangen werden zu rauchen.